Apfelhaufen

Äpfel rechen – Gartenarbeit im Januar

Das sind sie. Die allerletzten Äpfel von unseren Bäumen. Viele angepickt, ein paar verfroren, andere angefressen. Nach der Apfelernte im Herbst lasse ich jedes Jahr ausreichend Äpfel hängen für die tierischen Gartenbewohner. Sobald es kälter wird sind die Amseln, die Wacholderdrosseln und manche von mir nicht gesehenen Vögel in den Apfelbäumen am Picken. Auch die zu Boden fallenden Äpfel, das Fallobst, findet Abnehmer in der Vogelwelt. Die Reste die dann noch liegen holen sich die Mäuse und alle die nicht im Winterschlaf sind. So bleibt im Januar meist nur ein kümmerlicher Rest übrig. An einem frostfreien Tag entweder zusammengerecht oder einzeln aufgesammelt landen sie im Komposter. Dort werden sie zuverlässig von den Kompostmitarbeitern bearbeitet.

Apfelreste einsammeln

Tag 14 von 365

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top