Krimsekt mit zwei Gläsern

Reste vom Feste

Egal von welchem Fest, mit Resten kann ich gut leben. Sind es viele Reste friere ich sie nach Möglichkeit ein. Die kleineren Mengen esse und trinke ich einfach am nächsten Tag. Manchmal abgewandelt, aufgepeppt und neu zubereitet. Oder sie werden zweckentfremdet wie in diesem Fall. Der Krimsekt aus der Silvesternacht war gut verschlossen im Kühlschrank und wurde heute als Aperitif getrunken

Resteverwertung

Tag 2 von 365

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top